W&W Logo W&W Software Products GmbH
Geschäftsstelle Leipzig
Str. der Einheit 55
04420 Markranstädt /OT Kulkwitz
Tel: +49 (0) 34205 732-0
Fax +49 (0) 34205 732-23
E-Mail: kulkwitz@wwsoftware.de
Internet: www.wwsoftware.de

Microsoft Live@edu

Kostenlose Dienste unterstützen die Teamarbeit und schaffen ein Netzwerk fürs Leben

Zuviel Text? Lesen Sie die Zusammenfassung!

Microsoft® Live@edu ist eine für Bildungsinstitutionen und deren Lernende und Lehrkräfte kostenfreie, von Microsoft gehostete Onlineplattform für E-Mail, Zusammenarbeit und Kommunikation. Studierenden stehen E-Mail, Kalender, Onlinespeicherplatz, passwortgeschützte Arbeitsbereiche, Instant Messaging und Blogs zur Verfügung. Die Hochschule baut über Microsoft Live@edu ihr Dienstleistungsangebot deutlich aus: Sie bietet den Studierenden ein individuell angepasstes E-Mail-Tool mit Kalender- und Kontaktverwaltung sowie Portale für Teamarbeit – und verwaltet dabei lediglich die Benutzerkonten von Lernenden und Lehrkräften.

Ausgangssituation

Schnelles Lernen und leichtes Verwalten mit sicherer IT

Sowohl Hochschule als auch Studierende sind nur dann erfolgreich, wenn hinter den Lehrplänen eine zuverlässige IT-Infrastruktur steht, die alle Beteiligten von Anfang an mitnimmt, sie lückenlos begleitet und Studierenden einen erfolgreichen Universitätsabschluss ermöglicht.

Wer forschen und lernen will, muss frei kommunizieren können – diesen Leitsatz hat sich Microsoft zu Herzen genommen. Im Universitätsbetrieb ist der freie Fluss von Informationen die Voraussetzung für ein erfolgreiches Studium. Nur wenn Lehrmaterialien allen zugänglich und Planänderungen rechtzeitig bekannt sind und Studierende mit Dozenten schnell in Kontakt treten können, ist ein effektives Lernen möglich. Ein reger Austausch unter den Studierenden selbst ist gleichfalls ein Erfolgsfaktor für ein schnelles Vorankommen mit dem Lernstoff und ein wichtiger sozialer Stützpfeiler – auch für die Zeit nach der Universität.

In der Praxis bedeutet dies, dass eine IT-Lösung notwendig ist, die sich in die bestehende Infrastruktur der Universitäten einbinden lässt und Folgendes leistet: 

  • Sie ermöglicht effektive Kommunikation unter Studierenden und Lehrenden
  • Sie entspricht den modernen technologischen Standards, an die Studierende gewöhnt sind
  • Sie schafft eine Gemeinschaft während und über die Studienzeit hinaus
  • Sie entlastet das Verwaltungspersonal der Hochschulen
  • Sie spart Zeit und Kosten
  • Sie hostet die Dienste und speichert die Daten sicher und eigenständig

 

Lösungsangebot

Ihr Campus bleibt in Kontakt

Gehostete E-Mails, Kalender und Kontakte (Outlook® Live oder Windows Live™ Hotmail®), Instant Messaging, Onlinearbeitsbereiche und Blogs sind die wichtigsten Bestandteile der IT-Lösung, die Microsoft für die Onlinekommunikation an Hochschulen entwickelt hat. Anwender können plattformunabhängig (PC, Mac und Linux) und über die Browser Internet Explorer®, Safari, Firefox und Opera auf Microsoft Live@edu zugreifen. Aus einer Vielzahl von Optionen sucht die Hochschule das für sie passende Servicepaket aus. Der Hochschule entstehen dabei keine oder nur sehr geringe Kosten – in jedem Fall weit weniger als bei einer lokalen Installation. Ein großer Gewinn für die Universität: Sowohl das IT-Personal als auch das Budget der Fakultäten werden entlastet.

Die Hochschule verwaltet lediglich die E-Mail-Konten für Studierende, Lehrkräfte und Absolventen. Microsoft übernimmt hingegen den kostenintensiven und schwierigen Teil: das Speichern der Daten und das Hosten der Dienste. Die Hochschule kann den eigenen Domainnamen bei den E-Mail-Konten einsetzen, zentrale Prüfungskalender pflegen und Verteilerlisten anlegen. Absolventen können nach dem Abschluss entweder ihr E-Mail-Konto behalten oder sich ein Alumni-E-Mail- Konto mit dem Domainnamen der Hochschule anlegen lassen.

Microsoft aktualisiert Microsoft Live@edu regelmäßig mit verbesserten und neuen Diensten.

Argumente/Vorteile

  • Kostenfrei und einfach: Microsoft speichert die Daten und hostet die Dienste, die Hochschule verwaltet lediglich die Benutzerkonten. Das Ergebnis: keine zusätzlichen Kosten und freie Kapazitäten bei IT-Mitarbeitern.
  • Technischer Support: Microsoft betreut die Benutzer von Microsoft Live@edu jederzeit telefonisch und online.
  • Freier Informationsfluss: Die Studierenden und Lehrkräfte bekommen vielfältige Kommunikationstools und Infoservices an die Hand: E-Mail, Instant Messaging und Benachrichtigungen. Der Zugriff ist auch von unterwegs, zum Beispiel per Handy, möglich.
  • Teamwork: Onlinearbeitsbereiche und Videokonferenzen bringen Forschung und Lehre zusammen. Studienmaterialien werden ausgetauscht, das Arbeiten an gemeinsamen Dokumenten in geschützten Bereichen wird möglich.
  • Inhalte gestalten: In Blogs können persönliche Erfahrungen ausgetauscht und eigene Multimediainhalte hochgeladen werden.
  • Schneller Zugriff: Onlineadressbücher, Suchfunktionen und Kalender unterstützen die Organisation und Recherche.
  • Kompatibilität: Microsoft Live@edu ist mit Windows®, Mac und Linux kompatibel und mit den Browsern Internet Explorer, Safari, Firefox und Opera.

Einige Optionen von Microsoft Live@edu auf einen Blick:

Eigene Marke: Microsoft Live@edu wird mit Logo und Domainnamen der Hochschule versehen. Bis zu sechs URLs können Outlook Live und die Windows Live-Startseite der Anwender ergänzen, wie etwa Links zu aktuellen Lehrveranstaltungen, Lernplattformen, Fachbereichsmitteilungen oder Bibliothekskatalogen.

Zentrales Log-in: Der Administrator bindet Microsoft Live@edu in die Infrastruktur auf dem Campus ein. Studierende und Mitarbeiter melden sich nur einmal an und erhalten direkten Zugriff auf die Anwendungen.

Veröffentlichen und bearbeiten: Office Live Workspace ist ein virtueller Ort, an dem die Benutzer Unterrichtsmaterialien speichern oder Forschungsergebnisse veröffentlichen können. Berechtigte Kommilitonen oder Dozenten greifen auf den gemeinsamen virtuellen Arbeitsplatz zu und bearbeiten oder kommentieren die Dokumente.

Instant Messaging: Studierende stellen eine Frage und erhalten sofort eine Reaktion von ihren Kommilitonen oder der ganzen Tutoriumsgruppe: Textchat in Echtzeit, Videotelefonate in Bildschirmgröße und Sprachanrufe von PC zu PC – alles enthalten im Windows Live Messenger.

Benachrichtigungen: Mit Microsoft Live@edu ist es möglich, Benachrichtigungen aufs Handy zu schicken und Gruppen, Einzelpersonen oder alle Mitglieder der Campusgemeinschaft über Sportveranstaltungen oder Unterrichtsausfälle zu informieren.

Kalender: Nach Belieben gibt jeder Student seinen persönlichen Kalender frei. Studierende richten so Lerngruppen ein, Tutoren legen Termine fest, und Absolventen organisieren ihr Wiedersehen. Microsoft Live@edu nutzt den iCal-Standard zum Austausch mit anderen Kalendern.

Blogs: Mit Windows Live Spaces erstellen die Anwender in wenigen Minuten benutzerdefinierte Webseiten und Blogs mit Videos, Fotos und RSSFeeds. Neben E-Portfolios können sie auch persönliche Profile für potenzielle Arbeitgeber anlegen. Dozenten richten Onlineforen ein, um Projektergebnisse zu diskutieren.

Kontakte verwalten und aktualisieren: Studierende und Lehrkräfte aktualisieren ihre Kontaktdaten und informieren Kollegen, Kommilitonen und Freunde über die Updates.

Spam- und Virenfilter: Die E-Mail-Konten sind durch den Spam- und Virenfilter von Microsoft geschützt. Durch Benutzer-Feedback lernt die SmartScreen®-Technologie, Spam zu erkennen und Spoofingversuche zu blockieren.

Finden statt Suchen: Über Microsoft Live@edu sind Studierende mit allen Tools von Windows Live Search verlinkt.

Weitere Informationen zu Microsoft Live@edu finden Sie unter www.microsoft.com/liveatedu